Titelseite

Soeben erschienen: Hier im PDF-Format lesen

elser_passfoto

Am 8. November 1939 sollte Hitler in München beseitigt werden. Ein Schreinergeselle baute den Sprengsatz. Der Bürgerbräukeller flog in die Luft - ohne Hitler.
weiterlesen

Die Todesmärsche und Bahntransporte der KZ-Häftlinge aus den Stamm- und Außenlagern durch Chemnitz blieben in der Forschung weitgehend unbeachtet. Zeitzeugen sind kaum noch vorhanden oder haben viele Jahre die Geschehnisse verdrängt.
weiter als PDF

"Theresienstadt": Verbrechen und zynische Propaganda

IMG_20170915_120241

Im November 1941 war es, als die ersten Juden im Böhmischen Terezin anka-men, die "Sudeten-kaserne" bezogen, um die einstige Garnisonsstadt zum Ghetto für die noch kommenden "Bewohner" umzuwandeln. Der Öffent-lichkeit und den Juden wurde von den deutschen Faschisten vorgegaukelt, sie bekämen eine neue Heimstatt ...  weiterlesen

nachpoliert